Aktuelles


Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

am Dienstag, den 25.09. um 18 Uhr im Gemeindehaus neben der Johannis Kirche.

Bitte Stammbuch mitbringen und 30 Euro für Unterrichtsmaterialien. Die Anmeldung erfolgt für Mädchen und Jungen, die ab August in der 7. Klasse sind. Teilnehmen können auch Kinder, die noch nicht getauft sind. 


Evangelische Gottesdienste in der katholischen Sankt Michael Kapelle (‚Auf der Hasenhecke 12‘):

Samstag, 29.09.      17 Uhr

Samstag, 13.10       17 Uhr

Samstag, 03. 11.      17 Uhr

Samstag, 24.11.      17 Uhr

Samstag, 15.12.      17 Uhr

24.12. Krippenspiel 15.30 Uhr

1. Weihnachtsfeiertag 9.00 Uhr

Altjahresabend 31.12.  16.30 Uhr

Samstag, 05.01. 17 Uhr



Halbtagesfahrt nach Bad Arolsen

Am Samstag, 29. September, soll es nach Bad Arolsen gehen. Das hessische Heilbad Bad Arolsen liegt ja nur ca. 45 km westlich von Kassel in der Ferienregion „Waldecker Land“. Zu Entdeckertouren durch die Barockstadt laden die Sehenswürdigkeiten, allen voran das Residenzschloss, ein. In seinem historischen Ambiente finden die SchlosskonzerteAusstellungen und auch die bekannten Arolser Barock-Festspiele statt.  

Die Abfahrt wird um 13.00 h an der Johannis Kirche sein, die Rückkehr gegen 18.00 h.

Wer mitfahren will (14,- €), kann sich freitags vormittags im Gemeindebüro bei Frau Zinn anmelden (Tel. 874085).


Michaelis-Gottesdienst zum Thema ‚Engel‘ am Sonntag, 30. September mit Abendmahl und Mitgestaltung durch die Schola

Andacht zum Gedenken an die Zerstörung Wolfsangers (3. Oktober 1943)

am 3. Oktober um 18 Uhr, Johannis Kirche Wolfsanger

Erntedankgottesdienst am 7. Oktober um 10.30 Uhr Johannis Kirche- mit Posaunenchor und Kirchenchor

 

Kirchwegwanderung von Wolfsanger nach Ihringshausen:
Sonntag,  14. Oktober um 15.00 Johannis Kirche Wolfsanger, Ziel 17.00: ev. Kirche Ihringshausen , 

Es laden ein: die evangelischen und katholischen Gemeinden in Wolfsanger und Ihringshausen, der Rhönclub in Kassel und der HWGHV Fuldatal-Ihringshausen.

 

Gemeinsamer Lobpreisgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Wolfsanger und der Evangelischen Freikirche Fuldatal mit modernen Lobpreisliedern und einem kurzen biblischen Impuls am Sonntag, 21. Oktober, 18 Uhr in der EFG Fuldatal

 

 ‘Lunch for kids’ am Mittwoch, 31. Oktober von 15:30 – 19:00 Uhr im Gemeindehaus Wolfsanger.   Wir werden etwas hören über den Reformationstag. Mit Basteln, Spielen und einem gemeinsamen Abendessen verbringen wir einen interessanten und erlebnisreichen Nachmittag – als Alternative zu ‚Halloween‘.

 

Familiengottesdienst am Martinstag, 11. November um 16 Uhr- mit Posaunenchor und anschließendem Laternenumzug

 

Buß- und Bettagsgottesdienst am Mittwoch, 21. November um 18 Uhr.

Die diesjährige Bußtagsaktion der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck steht unter dem Motto: "Heute einen Krieg beenden"


LITERARISCHE LANDSCHAFTEN

Ausstellung von Michael Lampe in der Johannis Kirche Kassel - Wolfsanger

Vernissage am 15. Juli um 11.30 Uhr

Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Maler und Graphiker Michael Lampe künstlerisch experimentell mit der Thematik des Märchens, der Sage und der Legende und den damit verbundenen Kindheitserinnerungen. Den Künstler interessieren die sehr subjektiven Empfindungen und Assoziationen der Geschichte im mehrdeutigen Sinn. So bilden Fiktion, Erinnerungen und Geschichte die zentralen Themen seines Schaffens.

Die Werke von Michael Lampe basieren auf einem mehrschichtigen Vorgang. Bestandteil nahezu jeder Arbeit auf Leinwand sind Märchen- und Sagentexte, die handschriftlich auf die Leinwand geschrieben sind - vollständig übermalt oder als Fragmente sichtbar bilden sie den Basisuntergrund. Fotografien, Dokumente, Text- und Bildausschnitte werden in collagierenden Schichtungen dem Bild hinzugefügt. Durch Übermalungen, Überlagerungen, Wegkratzen, Wiederübermalen, durch Einritzen, Verwendung von Tusche und Bleistift, von Chiffren und Buchstaben, Wörtern oder ganzen Sätzen, die im Untergrund nur zum Teil lesbar bleiben, möchte der Künstler diese Mehrschichtigkeit erreichen.

Die Arbeiten weisen teilweise zuordnungsbare topographische Bezüge auf, doch Lampes Intention ist mehrheitlich nicht die konkrete Verortung. Er spielt eher mit den unterschiedlichen Versatzstücken der Kunstgeschichte.

Michael Lampe begibt sich auf eine malerische Spurensuche, die -  wie auf der Suche nach der blauen Blume - oft im Traumhaft-Romantischen angesiedelt ist. Die Ausstellung ist bis zum 14. Oktober 2018 zu den Gottesdienstzeiten und nach Vereinbarung zu sehen.

(Marta Pankratova M.A.)