Anmeldung für Mitarbeiter  

   

Herzlich WILLKOMMEN


auf unserer Internetseite. Wir sind die evangelische Kirchengemeinde in Kassels Nord-Osten. Zwischen der Fulda im Süden und der Stadtgrenze nach Fuldatal-Ihringshausen im Norden liegt unser Stadtteil mit ca. 10.000 Bewohner/inne/n. Von ihnen sind rund 3.000 evangelisch und Mitglieder unserer Gemeinde. Viele Menschen in unserem Stadtteil gehören zum Mittelstand, zugleich aber sind alle gesellschaftlichen Schichten in Wolfsanger heimisch. 

Zentrum unserer Arbeit ist die Johannis Kirche von 1725. Sie befindet sich am Opferberg, wo schon seit 811 nach Christus christliche Kirchen urkundlich erwähnt werden. Zuvor befand sich hier schon ein germanisches Heiligtum. Somit sind unser Stadtteil und unsere Kirche älter als die Stadt Kassel selbst. Im Jahre 2011 werden wir im Stadtteil das 1200-jährige Bestehen Wolfsangers feiern.

Gleich neben der Kirche steht unser Gemeindehaus. Hier treffen sich wöchentlich rund 200 Menschen in Gruppen und Kreisen. Die rund 50 Gruppen und Kreise unserer Gemeinde werden eigenverantwortlich von vielen Ehrenamtlichen geleitet. Vielfalt ist uns wichtig, wir wollen Menschen mit Ideen zur Gestaltung unserer Kirchengemeinde Raum geben. Dabei ist der Begriff der Verantwortung zentral. Es wird den Leiter/inne/n zugetraut, dass sie ihre Arbeit gut machen – was wir auch so erleben. Das führt zu eigenverantwortlichem Tun am Ganzen unserer Gemeinde.

Kirchenvorstand, Pfarrer und Pfarrerin sind um einen integrativen Leitungsstil bemüht, der das Leben und die Vielfalt in unserer Gemeinde fördert und freisetzt. Wir sind eine volkskirchliche Gemeinde mit dem Ziel, missionarische Angebote und klassische volkskirchliche Arbeit miteinander zu verbinden. So gibt es Gruppen, die sich mit Glaubensfragen beschäftigen, Gruppen, die miteinander musizieren und singen, Gruppen, die sich zur Gymnastik treffen oder zum Erlernen von Grundkenntnissen am PC, wie auch Gesprächsgruppen und Bibelkreise. Ein Schwerpunkt stellt unsere Kinderarbeit dar. Wöchentlich gibt es parallel zum Gottesdienst für die Erwachsenen einen Kindergottesdienst, monatlich eine Kinderkirche.

Zu unserer Gemeinde gehört auch der Stadtteil Hasenhecke, der aus einer ehemaligen Kaserne aus den 30-er Jahren und Häusern aus der Nachkriegszeit besteht. Auch in den letzten Jahren und Jahrzehnten wurden hier neue Häuser gebaut. Die Arbeit unserer Gemeinde wird hier durch die evangelische Kapelle mit Gruppenräumen im Haus ermöglicht.  

Die beiden Stadtteile Wolfsanger und Hasenhecke sind in den letzten Jahrzehnten immer mehr zusammengewachsen. Aktuell wird das Neubaugebiet am Triftweg bebaut. So wachsen unsere beiden Stadtteile auch räumlich sichtbar immer mehr zusammen. 

Mit der katholischen Kirchengemeinde verstehen wir uns gut und arbeiten ökumenisch zusammen. So gibt es jährlich einen ökumenischen Kirchweg nach Ihringshausen, getragen und organisiert von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und den örtlichen Wandervereinen. Am Pfingstmontag und am Reformationstag feiern wir einen ökumenischen Gottesdienst, im Frühjahr und im Herbst gibt es Gesprächsabende zu biblischen Themen. 

Unsere Johannis Kirche stellt einen Ort dar, an dem neben Andachten und Gottesdiensten auch monatlich Konzerte und Lesungen stattfinden. Unser Kunstausschuss organisiert jährlich drei kleinere Kunstausstellungen. 

Das Kirchenjahr ist uns wichtig, und so feiern wir besondere Gottesdienste mit unserer Schola in der Epiphaniaszeit und zu Michaelis. Zum Johannistag findet unser größtes Fest statt. Mit einem Festgottesdienst und Festprediger aus Kultur oder Politik beginnt der Festtag, es folgt dann ein Fest rund um die Kirche mit Ständen, Konzerten und Darbietungen bis zum Abend.

Drei Organist/innen, zwei Chöre, Jugendband und Posaunenchor begleiten im Wechsel unsere Gottesdienste.

Für Kinder im Kleinkind- und Vorschulalter bietet unser evangelischer Kindergarten drei Gruppen. Unsere Pfarrerin kommt hier regelmäßig zu Besuch, macht ein religionspädagogisches Angebot und feiert mit Kindern und Erwachsenen Gottesdienste. 

Die Beziehung zu den Vereinen und Verbänden im Ort ist uns wichtig. Gern feiern wir Gottesdienste mit den Vereinen zu ihren Festen und Jubiläen. 

Und nun: Viel Spaß beim Stöbern auf unseren Internetseiten.

 
Pfarrerin Marion Vöhringer, Pfarrer Hartmut Feußner

   

Suchen